• Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (16) Nach dem Regen

    Reden ist nicht immer Ellys und Simons Sache. Ein guter Film schon. Als sie das Restaurant verließen, regnete es in Strömen. Sie erreichten Simons Wohnung durchnässt bis auf die Haut. Simon nahm ihre Jacken und hängte sie zum Trocknen vor die Heizung. Dann zog er sich sein Sweatshirt über den Kopf. Sie musste schlucken und bückte sich rot werdend zu ihrem Koffer hinab, um sich trockene Sachen zu suchen. Hannes war groß, schlank und begehrenswert, doch Simons trainierter Körper musste jeden Mann neidisch machen. „Gehst du noch regelmäßig laufen?“, rief sie durch die Badezimmertür. Sie fragte sich, warum sie sich nicht direkt neben ihrem Koffer umzog. Simon kannte jeden nackten…

  • Allgemein,  Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (15) Ein Geständnis

    Elly besucht Simon in Basel und spricht etwas aus, über das sie noch mit niemandem gesprochen hat. Da in der folgenden Woche im gesamten Haus das Parkett abgezogen und ihm neuer Glanz verliehen wurde, mussten alle anderen Arbeiten pausieren. Elly kam die Pause gelegen. Während Hannes eine Extraschicht in Paris einlegte, nahm sie Urlaub und fuhr mit Emily nach Basel. Gina verweigerte zwar weiterhin jeglichen Kontakt zu ihr, hatte jedoch nichts dagegen einzuwenden, dass Emily Paul und Moritz besuchte. Somit brachte Simon Emily bei seiner Ex-Frau vorbei und holte sie zwei Tage später wieder ab. In Simons Wohnung führten sie die gleiche Diskussion, die sie bei jedem ihrer Besuche führten:…

  • Allgemein,  Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (14) Nach der Messe

    Der Besuch auf der Leipziger Buchmesse hat Ellys Gefühlsleben noch einmal durcheinandergebracht. Doch sie hat auch eine Idee, wie sie solchen Ereignissen zukünftig aus dem Weg gehen könnte. Wenig später trifft sie sich mit Steffi im Möbelhaus, um ein neues Bett auszusuchen. Dabei führen sie endlich wieder ein lang vermisstes Frauengespräch … […] „Wenn du hier nichts findest, weiß ich auch nicht weiter.“ Steffis Blick schweifte über die schier endlose Schlafzimmerabteilung des Einrichtungshauses. Elly stöhnte. „Ich hoffe es.“ Sie schlenderten durch die ersten Möbelreihen und Steffi fragte sich, wann Elly endlich mit der Sprache herausrücken würde. Ihre Freundin war mit ihren Gedanken überall, aber garantiert nicht hier. Ob es etwas…

  • Allgemein,  Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (13) Kofferpacken

    Das Kofferpacken für die Messe macht Elly zu schaffen. Was soll sie mitnehmen? Und warum ist Emily nicht da? Einige Wochen später packte Elly einen Blazer in ihren Koffer, nahm ihn wieder heraus und legte einen anderen hinein. Das gleiche Spiel wiederholte sie mit ihren Blusen. Als sie begann, sich Gedanken über ihre Unterwäsche zu machen, klappte sie den Koffer zu und setzte sich daneben. Sie schloss die Augen und legte den Kopf in den Nacken. Was zum Teufel machte sie da? Simon hatte recht. Was scherte es sie, ob Florian sie noch liebte oder nicht? Er hatte sie zutiefst verletzt. Er hatte sie gehen lassen. Aber verdammt, er hatte…

  • Allgemein,  Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (12) Rückruf

    Ellys Telefonat mit Simon wurde jäh unterbrochen. Warum? Was hat Simon am anderen Ende der Leitung gehört? Elly fuhr in ihrem Stuhl hoch und ließ vor Schreck ihr Handy fallen. Jana stand vor ihrem Schreibtisch. Elly fragte sich, wie lange sie dort schon stand. Hatte sie geklopft? Jana musterte sie mit einem abschätzigen Blick. „Ich dachte, du wolltest heute noch die Rückmeldung für Leipzig fertigstellen.“ Elly war irritiert. „Ja, ich bin dabei“, antwortete sie, während sie ihr Telefon vom Fußboden aufhob und auf den Auflegen-Button tippte. Als sie wieder nach oben kam, setzte sie sich in ihrem Stuhl aufrecht hin und richtete ihren Blick auf ihren Bildschirm, um Jana verstehen…

  • Ich weiß nicht, wann es passiert ist,  Romane

    (11) Eine Messe unter schlechtem Omen

    Emilys eigenartiges Verhalten hat sich über Weihnachten nicht verändert. Elly ist weiterhin ratlos. Doch das neue Jahr bringt noch ein anderes Problem mit sich … […] Simon hatte den Jahreswechsel bei seinen Eltern in Cornwall verbracht und sich nicht zum ersten Mal gefragt, warum sie sich für ihren Ruhestand nicht wie andere auch eine warme Mittelmeerinsel hatten aussuchen können. Er konnte natürlich die Liebe seines Vaters zu der rauen englischen Küste nachvollziehen, er war schließlich hier geboren worden, jedoch mit nicht mal fünf Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland übergesiedelt. Reichte es nicht, hier ab und zu Urlaub zu machen? Mussten sie sich gleich hier niederlassen? Simon war zwar im…

  • Ich weiß nicht, wann es passiert ist,  Romane

    (10) Elly

    Während Steffi und Simon aus unerfindlichen Gründen nicht mehr miteinander reden, erkennt Elly ihre Tochter kaum wieder. Was ist plötzlich mit Emily los? […] Am Abend kehrten Stefan und die Kinder mit einem Stapel Pizzakartons zurück. Während sich jeder von irgendwoher im Haus eine Sitzmöglichkeit organisierte und schließlich alle zusammen plaudernd im Wohnzimmer aßen, beobachtete Elly ihre Tochter. Emily saß mit ihrem Karton im Schneidersitz auf einer Kommode und fischte zuerst die Zutaten von ihrer Pizza, bevor sie den Rest aß. Sie knurrte ein Ja oder Nein, wenn Moritz und Paul, die auf dem Boden vor ihr ein Plätzchen auf einem alten Teppich gefunden hatten, sie etwas fragten oder zuckte…

  • Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (9) Simon

    Zum Ausräumen von Tante Annemaries Haus ist unter anderem Simon angereist. Während er Kartons schleppt, sind seine Gedanken ganz woanders. […] Wenige Wochen später standen zwei riesige Container vor dem neuen Eigenheim, die sich innerhalb von Stunden füllten. Obwohl Elly und Hannes sich schnell einig geworden waren, einen Teil von Tante Annemaries Möbeln, Bildern und Leuchtern zu behalten sowie Dies und Das auf dem Flohmarkt zu verkaufen, gab es auch viel zu entsorgen. Neben Julia und Michael war auch Simon zum Helfen angereist. Er hatte Moritz und Paul mitgebracht, die allerdings mit Stefan und Emily unterwegs waren. Als er gestern die Jungs bei Gina abgeholt hatte, war ihm schmerzlich bewusst…

  • Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (8) Kummer und Freude zugleich

    Seit sie wieder in Hamburg ist, besucht Elly ihre Großtante Annemarie regelmäßig. Sie liebt die alte Dame und deren Haus. Die Freude währt nicht lange. […] Der Kummer brachte jedoch auch neue Freude und eine neue Aufgabe in Ellys Leben. Tante Annemarie hatte ein Testament hinterlassen, welches für sie und Hannes eine Überraschung bereithielt. „Wir sind ihre Alleinerben? Du und ich? Sie ist mir wenige Tage vor ihrem Tod das erste und einzige Mal begegnet!“ „Tante Annemarie hatte eine hervorragende Menschenkenntnis. Und sie hatte eine Schwäche für Kavaliere. Eine Eigenschaft, die sie ihrer entzückenden Großnichte vermacht hat“, grinste Elly, ging auf die Zehenspitzen und zog Hannes zu sich herunter, um…

  • Ich weiß nicht, wann es passiert ist

    (7) Willkommen im Verlag

    Elly hat ihren ersten Tag im neuen Job und muss sogleich beim Geschäftsführer vorstellig werden. „Das ist Ayla, deine Assistentin und ein Genie in der Analyse von Kennzahlen und User-Verhalten. Wann immer du irgendeine Art von Auswertung brauchst, wende dich an sie. Ansonsten wird sie dich bei der üblichen Bürokratie und allem, was dir auf dem Herzen liegt, unterstützen. Sie ist einer unserer alten Hasen und kennt sich so gut bei uns aus wie fast kein anderer.“ Elly reichte Ayla die Hand und ihr Gefühl sagte ihr, dass sie sich wunderbar verstehen würden. Außerdem besaß die junge Frau die gleichen wilden Locken wie sie selbst. Allerdings in Schwarz. Der Blick,…